News & Termine

HILFESTELLUNG ZU DEN ONLINE-EINSCHREIBUNGEN

am 23.01.2019

HILFESTELLUNG ZU DEN ONLINE-EINSCHREIBUNGEN IN DIE OBERSCHULE (15.02.-15.03.2019) ERHALTEN SIE ZU FOLGENDEN ZEITEN IM SCHULSEKRETARIAT:

MONTAG, MITTWOCH UND FREITAG jeweils von 09.00 – 12.00 UHR; DONNERSTAG von 14.00 – 17.30 UHR

Am Mittwoch, den 27.02.2019 um 17.30 Uhr veranstaltet die Technologische Fachoberschule Bruneck eine Fortbildung zum Thema „SPID/Online Dienste“ für Eltern. Anmeldungen bitte im Sekretariat unter der Telefonnummer 0474 555602

Vorstellung der Fachrichtungen

Am Donnerstag, den 24. Jänner 2019 werden die drei Fachrichtungen der TFO Bruneck vorgestellt. Zielgruppe: 2. Klassen der TFO Bruneck und anderer Oberschulen. Treffpunkt um 14.00 Uhr in der Aula. Beginn der Präsentationen: 14.20 Uhr. Ende der Info-Veranstaltung: 17.00 Uhr.

Stahlanalyse

am 18.01.2019

Am Donnerstag, den 17.01.2019 haben Fachlehrer der Fachrichtung Maschinenbau die Schüler/innen der Klasse 5Ch, Fachrichtung Chemie und Umwelttechnik, in das Thema Stahlanalyen eingeführt. Lukas Notdurfter und Martin Niederwolfsgruber erläuterten den Schülern grundlegendes theoretisches Wissen zu diesem Thema und vermittelten anhand von praktischen Versuchen mit verschiedenen Geräten und Maschinen einen kleinen Einblick in dieses umfangreiche Wissensgebiet des Schulfachs Technologie. Der Unterricht fand im Technologielabor der Fachrichtung Maschinenbau statt.

Südtiroler des Tages: Julian Brunner

am 16.01.2019

Der Radiosender Südtirol1 hat am 15.01.2019 den Schüler Julian Brunner der Klasse 4Ch, stellvertretend für das Projektteam des Umweltprojekts „Tiamos. Be the Solution to Pollution“, zum „Südtiroler des Tages“ auserkoren.

Begründung (Homepage von Südtirol1):

Name: Julian Brunner
Aus: Brixen
Alter: 17
Beruf: Schüler

Die Klasse 4CH der technischen Fachoberschule in Bruneck will mit dem Projekt „Tiamos“ die Umwelt schützen. 8 Schüler der Klasse haben ein Projektteam gegründet und alles in die Wege geleitet. Aus internen Plastikmüllflaschen haben sie eine Riesenqualle gebaut, und den Kaffee vom Automaten kann man jetzt aus einem Edelstahlbecher trinken. Mit „Tiamos“ haben sie letzte Woche den zweiten Platz beim Euregio-Umweltwettbewerb gemacht. Wir gratulieren, und für diese vorbildhafte Idee küren wir Julian heute, stellvertretend für das gesamte Projektteam, zu unserem Südtiroler des Tages.

Gemeinschaftsprojekt: Maschinenbau und Elektrotechnik

am 11.01.2019

Schüler der Klassen 5MaB und 5 ElB der TFO Bruneck erarbeiten zurzeit ein gemeinsames technisches Projekt, und zwar eine große Uhr für den Eingangsbereich der Schule. Die Uhr hat ein Ausmaß von 1,80 x 1,80 m und ist 35 cm dick. Eine Schülergruppe der Klasse 5MaB wird von den Fachlehrern Dario Grigoletto und Lukas Notdurfter betreut und ist für die mechanische Fertigung der Uhr, u.a. für Rahmen und Verkleidung zuständig. Ein Schülerteam der Klasse 5ElB wird von Herbert Schönegger betreut und kümmert sich um die Beleuchtung und Steuerung der Uhr. Die Projektplanung startete im Jänner 2018. Im Mai 2019 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Orientierung für Mittelschüler/innen

am 20.12.2018

Im Zeitraum zwischen Montag, den 3. Dezember und Mittwoch, den 12. Dezember 2018 waren Schüler/innen verschiedener Mittelschulen an der TFO Bruneck zu Gast. Der Direktor sowie ein kleines Lehrerteam präsentierten den Gästen bei dieser Gelegenheit das Bildungsangebot der Schule sowie die Räumlichkeiten, in welchen der Unterricht stattfindet. Ein Informationsabend für Schüler/innen und Eltern findet am Freitag, 11. Jänner 2019 um 18 Uhr statt. Weitere Informationsnachmittage sind für Mittwoch, 6. Februar 2019 und Montag, 25. Februar 2019, jeweils ab 15.00 Uhr geplant. Die Einschreibungen für das Schuljahr 2019/2020 können bis Donnerstag, 15. März 2019 vorgenommen werden.

Lehrausgang nach Feldthurns

Die Klasse 3ElB hat am Mittwoch, 19. Dezember die Firma Obrist in Feldthurns besucht. Begleitet wurden die Schüler von den Lehrpersonen Martin Niederkofler und Max Stricker.

Besuch der HTL Kramsach

am 17.12.2018

Am Freitag, den 14. Dezember 2018 hat eine kleine Delegation der TFO Bruneck, bestehend aus den Lehrpersonen Martin Niederkofler, Bernhard Öttl und Günther Walder, die HTL Kramsach in Nordtirol besucht und sich anlässlich eines Tages der Offenen Tür über das Bildungsangebot dieser Schule informiert. Eine schulische Kooperation zwischen den technischen Oberschulen von Bruneck und Kramsach ist angedacht, und so waren bereits im Vorfeld erste Kontakte geknüpft worden.

Die HTL Kramsach befindet sich in unmittelbarer Nähe zur österreichweit bekannten Fachschule für Glas und Design und wird, so wie auch ein zugehöriges Internat, von Frau Dr. Ursula Pittl-Thapa geleitet. Bei einem Rundgang durch die Glasfachschule erhielten die Brunecker Lehrer einen Einblick in die vielseitigen handwerklichen Tätigkeiten in den verschiedenen Werkstätten der Fachschule. Anschließend informierte die Direktorin die Brunecker Gäste ausführlich über grundlegende Aspekte der Schulorganisation. Die Besichtigung der HTL Kramsach bildete den Abschluss einer sehr interessanten Begegnung.

Die HTL Kramsach wurde im Jahr 2014 eröffnet. Der Ausbildungsschwerpunkt liegt auf dem Fachgebiet Chemie. Die Schule verfügt über sehr gut ausgestattete Labors, was unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass sich die Chemische Industrie über einen Förderverein sehr stark an der Finanzierung der Bildungseinrichtung beteiligt. Der Laborunterricht findet in Kleingruppen von 7-9 Schülern statt und wird damit modernen didaktischen Anforderungen gerecht. Die Schüler/innen werden praxisnah ausgebildet und müssen im Laufe ihrer Schulkarriere mindestens 8 Wochen Betriebspraktikum vorweisen können. Diese Praktika finden während der Sommerferien, also in der unterrichtsfreien Zeit statt. Die Maturanten erarbeiten, in Zusammenarbeit mit Betrieben vor Ort, Diplomprojekte und stellen diese anlässlich eines „Karrieretags“ Vertretern von Firmen vor. Auch hier zeigt sich die gute Vernetzung von Schule und Arbeitswelt. Die HTL Kramsach wird von ca. 150 Schüler/innen besucht, bei einer Stärke pro Klassenstufe von 28-30 Schüler/innen. Neben der HTL Wels und der HTL Wien ist die HTL Kramsach die einzige technische Oberschule Österreichs mit dem Ausbildungsschwerpunkt Chemie.

Foto, v.l.n.r.: Martin Niederkofler, Bernhard Öttl, Ursula Pittl-Thapa, Günther Walder

Lehrausgang nach Innsbruck

am 13.12.2018

Am Freitag, den 7. Dezember haben die Schüler/innen der Klassen 4Ch und 5Ch das Krebsforschungsinstitut der Medizinischen Universität Innsbruck besucht. Begleitet wurden sie von den Lehrpersonen Maurer Roswitha, Plankensteiner Nicola, Rubatscher Egon und Spitaler Nikolaus.

Spendenaktion – Haus der Solidarität

Auch heuer haben Schüler unserer Schule in der Vorweihnachtszeit Spenden für das Haus der Solidarität gesammelt. Die Klasse 3ChA hat dafür Ende November zusammen mit zwei Lehrpersonen in der Küche der Mittelschule Röd Kekse gebacken und diese dann kurz darauf gegen freiwillige Spenden angeboten. Die Süßigkeiten fanden reißenden Absatz, und so konnte die Klasse stolze 450€ einnehmen. Die Schüler werden die Einrichtung in Milland bei Brixen im Laufe des 2. Semesters besuchen; das Geld wird der Sozialgenossenschaft HdS – Haus der Solidarität „Luis Lintner“ Onlus noch vor Weihnachten überwiesen.