News & Termine

Von Bruneck hinaus in die Welt

am 13.05.2022

Am Freitag, den 13. Mai fand in der Intercable Arena eine große Auftaktveranstaltung des Fördervereins der TFO Bruneck statt, zu welcher die gesamte Schulgemeinschaft eingeladen war.

Egon Rubatscher, Vorsitzender des Fördervereins, präsentierte dem Publikum die Ziele des Vereins, welcher auf seine Initiative hin vor kurzem, nach zwei Jahren Vorarbeit, gegründet worden war. Die Idee stammt aus der Zeit, in der er in einem großen Nordtiroler Betrieb gearbeitet hatte. Dank der Unterstützung einiger gleichgesinnter Lehrpersonen und Eltern- sowie Firmenvertreter war es ihm gelungen, eine Initiative ins Leben zu rufen, die sich eine stärkere Vernetzung von Schule, Absolvent*innen und Betrieben aus dem regionalen Umfeld der TFO Bruneck gesetzt hat. Dazu kommen die Finanzierung von Vorträgen und didaktischen Materialien, aber auch soziale Unterstützungsmaßnahmen für Schüler*innen im Sinne der Chancengerechtigkeit.

Höhepunkt der Veranstaltung waren Vorträge von vier Absolvent*innen der Schule, welche den Sprung in die große, weite Welt der Technologie sehr erfolgreich bestanden haben. Vanessa Bacher hat an der TU Clausthal Chemische Verfahrenstechnik studiert. Sie ist aktuell in der Automotive-Industrie tätig, und zwar für die Firma Rolls Royce Power Systems in Friedrichshafen. Pierre Picchetti hat an den Universitäten Wien und Bologna Chemie studiert und forscht seit 2020 am Institut für Nanotechnologie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Elmar Auer arbeitet seit 1996 im Konzern der GKN Sintermetals in Bruneck und hat sich auf den Werkzeugbau spezialisiert. Und Matthias Preindl ist nach dem Studium der Elektrotechnik in Padua und an verschiedenen amerikanischen Eliteuniversitäten im Jahr 2016 als Professor an die renommierte Columbia University in New York berufen worden.

Die Vorträge waren sehr informativ und enthielten auch persönliche Einblicke in die Berufswelt von jungen Menschen, die mit viel Können und Leidenschaft große Ziele erreicht haben. Mit einem gemeinsamen Mittagessen der Ehrengäste in der Brunecker Innenstadt fand die Veranstaltung in geselliger Runde einen schönen Abschluss.

Nordtirol trifft Südtirol

am 12.05.2022

Am Donnerstag, den 12. Mai war eine Schülergruppe aus Nordtirol, und zwar die 3. Klasse der HTL Chemie in Kramsach, an der TFO Bruneck zu Gast. Begleitet wurden sie von den Lehrpersonen Mag. Norbert Atzl und Dr.in Daniela Erlebach.

Maturant/innen der TFO Bruneck, Fachrichtung „Chemie, Werkstoffe und Biotechnologie“, stellten den Gästen unter der Federführung von Prof. Roswitha Maurer die Schule, insbesondere die eigene Fachrichtung vor. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant „Xund“ und einem kurzen Abstecher in die Kletterhalle vermittelte Prof. Günther Walder von der TFO Bruneck den Gästen aus Nordtirol mittels eines gemeinsamen Spaziergangs einige Eindrücke von der Stadt Bruneck. Danach ging die Reise weiter nach Meran. Am morgigen Freitag steht noch eine kurze Wanderung auf dem Tappeinerweg und der Besuch des NOI Techpark Südtirol in Bozen auf dem Programm. Nach der langen Zwangspause der Pandemie war die internationale Schülerbegegnung eine willkommene Abwechslung im Schulalltag, erfüllt vom europäischen Geist der Europaregion Tirol.

Ein Tag für Europa

am 09.05.2022

Im Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach fand am Montag, 9. Mai 2022 ein Europatag statt.

Schüler/innen ´verschiedener Schulstufen aus ganz Südtirol, sprich Grundschule, Mittelschule und Oberschule, hatten die Möglichkeit, in verschiedenen Bausteinen Europa greifbar zu erleben. Organisiert wurden die Workshops von EUROPE DIRECT SÜDTIROL. Diese Organisation ist Teil eines europaweiten Netzwerks an Informationszentren. Sie organisiert Vorträge an Schulen, veröffentlicht Informationen rund um die EU und lädt zu Veranstaltungen ein, bei denen die Bürger/innen dazu ermuntert werden, sich in die Debatte über die Zukunft der EU einzubringen.

Die Schüler/innen der Klasse 3Ch der TFO Bruneck haben an einem Europaspiel sowie an einer Infoveranstaltung zum Thema „Europäischer Freiwilligendienst“ teilgenommen. Außerdem haben sie ein Konzert des Ensembles Desiderio besucht, welches aus Profimusiker/innen unterschiedlicher europäischer Länder, darunter auch einige Südtiroler/innen, besteht. Begleitet wurde die Klasse von Prof. Günther Walder.

Lehrausgang

am 08.05.2022

Am Mittwoch, den 4. Mai besuchte die Klasse 5MaB gemeinsam mit Prof. Markus Huber und Prof. Siegfried Abfalterer das Wasserkraftwerk St. Anton an der Talfer nahe Bozen der Eisackwerk GmbH.

Das Wasserkraftwerk St. Anton wurde in den Jahren 2016 bis 2019 erneuert und potenziert und ist europaweit ein Vorzeigeprojekt für technische Innovation und umweltbewusste, nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Die Führung wurde von Junior-Chef Philipp Frasnelli geleitet, und die Schüler erhielten einen sehr guten Einblick in die Produktion von erneuerbarer, elektrischer Energie mit Hilfe der Wasserkraft.

Projektpräsentation: „Flüssiges Holz“

am 02.05.2022

Am Donnerstag, den 28. April 2022 wurden an der TFO Bruneck die Projektergebnisse zum Thema „Flüssiges Holz“ den Projektverantwortlichen der Firma Nordpan, Armin Kamelger und Manuel Baumgartner, vorgestellt. Am Projekt beteiligt waren 24 Schüler/innen der 4. und 5. Klasse der Fachrichtung „Chemie, Werkstoffe und Biotechnologie“, die Projektleiter/innen Michael Berteotti, Sophia Stoll und Dennis Seeber, sowie die Lehrpersonen Egon Rubatscher und Nikolaus Spitaler. Sie haben unterschiedliche Aspekte der Verwendung von „Flüssigholz“ untersucht. Flüssiges Holz ist ein neuartiger regenerativer Werkstoff auf Ligninbasis, der – ähnlich wie Kunststoffe – mit normalen Spritzgussmaschinen verarbeitet werden kann und im Betrieb zur Korrektur von optischen Fehlstellen in den Vollholzplatten eingesetzt werden soll.

 

Die Gruppe von Andreas Hackhofer hatte sich mit der Frage befasst, ob „flüssiges Holz“ im Verkauf eine echte Alternative zu Echtholz ist. Das Team von Sandra Engl untersuchte das Verhalten von Spritzgussteilen aus dem Alternativmaterial beim Verkleben und bei der natürlichen Alterung des Werkstoffs (UV, Feuchtigkeit). Das Verhalten der Spritzgussteile aus Flüssigholz beim Weiterverarbeiten (Schleifen, Lackieren, Beizen, Bearbeiten) war das Thema der Gruppe von Jan Voppichler. Das Projektteam rund um Matteo Frenademetz schließlich hatte sich mit der Charakterisierung und den Eingangsprüfungen der Werkstoffproben aus Flüssigholz auseinandergesetzt. Als Dank und Zeichen der Anerkennung ihrer Arbeit erhielten die Schüler/innen von der Firma NORDPAN einen Scheck von 1.250 Euro.

20. Begegnung Schule – Unternehmen

Neues Denken – Nuovi pensieri – New thinking

Am Freitag, den 29. April 2022, fand in der Intercable ARENA Bruneck die 20. Ausgabe der Veranstaltung „Begegnung Schule – Unternehmen statt.

Expertenvorträge:

  • Bio-Trinkhalme für die ganze Welt: Verena Golser, Sales Manager, Alpiplast KG
    (in deutscher Sprache)
  • Digitalization in SMEs and the influence on the working world: Severin Alton,
    Head of IT, Rubner Group (in englischer Sprache)
  • L`economia circolare nel settore delle costruzioni: Markus Kofler, CEO,
    Kofler & Rech AG, und Vizepräsident des Unternehmerverbandes (in italienischer
    Sprache
    )

Beiträge von Schulen:

  • Projektpräsentation „Flüssiges Holz“: TFO Bruneck
  • Moderation: Italienisches Oberschulzentrum
  • Musikalische Gestaltung: SoWiGym Bruneck

 

Pädagogischer Tag an der TFO Bruneck

am 26.04.2022

Bewertung – Ein Spannungsfeld zwischen fördern und (be)werten

Am Dienstag, 26. April fand an der TFO Bruneck ein Pädagogischer Tag statt. Ca. 75 Lehrpersonen nahmen an der Veranstaltung teil, die von Silvia Kaser und Anna Webhofer, Mitarbeiterinnen der Pädagogischen Beratungszentren Brixen und Bruneck, didaktisch vorbereitet und geleitet wurde.

Folgende Ziele standen im Mittelpunkt: Die Lehrpersonen sollten über das eigene Verständnis von Bewertung reflektieren, ihre Kenntnisse zum rechtlichen Rahmen von Bewertung vertiefen, sich kritisch mit verschiedenen Arten der Bewertung auseinandersetzen und sich Transfermöglichkeiten für den eigenen Unterricht überlegen.

Die Auseinandersetzung mit dem sehr komplexen Thema erfolgte über weite Teile interaktiv, wobei eine sehr gut ausgeklügelte, gruppendynamische Arbeitsweise eine zentrale Rolle spielte. Theoretische Inputs standen im Vergleich zu praktischen Beispielen und Diskussionen eher im Hintergrund. Ein in elektronischer Form eingeholtes Feedback ergab, dass die Veranstaltung durchwegs als „abwechslungsreich, anregend, erfrischend, kurzweilig und interessant“, aber gleichzeitig auch als „anstrengend“ empfunden wurde.

Foto (v.l.n.r.): Die Referentinnen Silvia Kaser und Anna Webhofer

Lehrausgang

am 13.04.2022

Am Mittwoch, 13. April haben die Klassen 4MaB und 5MaA, Fachrichtung Maschinenbau, einen Lehrausgang nach Kundl / Nordtirol gemacht und das Innovationszentrum der Firma Lindner Traktoren besichtigt. Auf dem Programm stand auch ein kurzer Aufenthalt in Rattenberg, der kleinsten Stadtgemeinde Österreichs (448 Einwohner). Begleitpersonen waren: Egon Niederkofler, Martin Niederwolfsgruber, Günther Walder, Mariska Brunner.

Finanzielle Bildung

am 11.04.2022

Der Umgang mit Geld ist ein Thema, um das niemand im Leben herumkommt. Im Rahmen des Lernbereichs „Gesellschaftliche Bildung“ haben heute mehrere Klassen der TFO Bruneck einen Vortrag in der Raiffeisenkasse Bruneck besucht. Dabei hat Martin Wisthaler grundlegende Informationen und Tipps zu folgenden Themen vermittelt: „Was ist der Unterschied zwischen einem Sparbuch und einem Bankkonto?“, „Wie erstelle ich einen Haushaltsplan?“, „Welche Dienstleistungen sollte ich kritisch hinterfragen?“ Eine zentrale Botschaft war: Ich sollte sparen lernen, gleichzeitig aber auch daran denken, wie ich Lebensträume am besten verwirklichen kann.

Sämtliche Unterrichtseinheiten zum Thema „Finanzielle Bildung“ werden an der TFO Bruneck von Koordinator Manuel Niederkofler, in Absprache mit den Schülern bzw. Schülerinnen der jeweiligen Klassen, geplant und ganzjährig durchgeführt. Raiffeisen Südtirol hat verschiedene Themen in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Abteilung der Südtiroler Bildungsdirektion für die Schule aufbereitet und stellt diese kostenlos zur Verfügung.

Lehrausgang

am 06.04.2022

Die Klassen 4ElA und 4ElB haben am Freitag, 1. April in Begleitung von Laner Lukas, Voppichler Johannes und Stricker Max einen Lehrausgang auf den Kronplatz gemacht. Herr Kastlunger, der technische Direktor in St. Vigil, erklärte den Schülern, wie ein Skigebiet allgemein funktioniert und was alles dazugehört, dass jeder von uns im Winter Skifahren kann. Im Detail wurde über Schneekanonen, Pumpstationen, Speicherbecken, Aufstiegsanlagen und die dazugehörigen Steuerungen und Schaltschrankanlagen gesprochen, welche auch besichtigt wurden. Im Anschluss an die interessante Führung wurde allen noch ein Mittagessen spendiert. Am Nachmittag konnten die Schüler selbstständig Skifahren und dabei alle Pisten am Kronplatz befahren.