News & Termine

Berufssafari

am 19.11.2019

Am Donnerstag, den 21. November 2019 findet an den beiden Fachoberschulen TFO Bruneck und WFO Bruneck die 4. Ausgabe der Berufssafari statt. Es handelt sich dabei um eine schuleigene Berufsinformationsmesse. In der Zeit zwischen 13.45 und 16.00 Uhr werden 44 namhafte Industrie- und Dienstleistungsbetriebe aus ganz Südtirol an den beiden Schulen zu Gast sein und ihre Firmen interessierten Schülern und Schülerinnen präsentieren.

Inhaltliche Schwerpunkte der Brunecker Berufssafari sind Arbeitsmöglichkeiten in Technik, Verwaltung und Dienstleistung. Die Berufssafari ist eine nützliche Plattform für die Kontakte zwischen Schülern/Schülerinnen und Betrieben. Die Möglichleiten zu persönlichen Absprachen mit Firmenverantwortlichen bezüglich Betriebspraktika, Sommerpraktika sowie Jobangeboten nach der Matura machen diese Veranstaltung zu einem besonderen Bildungsangebot der beiden Schulen. Schüler/innen des Bienniums (1. und 2. Klassen) der TFO Bruneck werden bei diesem Rundgang durch die Welt der Südtiroler Betriebe von Lehrpersonen begleitet und betreut, damit sie gezielt in die Südtiroler Arbeitswelt hineinschnuppern können. Alle anderen Schüler/innen bewegen sich frei und nach eigenen Interessen auf einer spannenden Reise durch die Welt potentieller zukünftiger Arbeitgeber.

Schulprojekt: Bläuebefall von Fichtenholz

am 06.11.2019

Die Klassen 3ChA und 3ChB der Technologischen Fachoberschule Bruneck haben im vergangenen Schuljahr, in Zusammenarbeit mit der Firma Nordpan, ein gemeinsames Projekt durchgeführt. Das Thema lautete: „Pilzkrankheiten – Bläuebefall von Fichtenholz“. Anfang November hat sich eine kleine Delegation der Firma Nordpan bei der Schule erkenntlich gezeigt und einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die Schüler überreicht, als Dank für ihren großen Einsatz. Zugpferde des Projekts waren die Schüler Walter Complojer, Paolo D´Anzeris, Manuel Maieron, Armin Gamper und Manuel Maieron.

Das Projektteam der Fachrichtung „Chemie, Werkstoffe und Biotechnologie“ hatte sich im Rahmen der Projektarbeit mit folgenden Forschungsfragen beschäftigt: Welche Umweltbedingungen (Temperaturen, Jahreszeiten, etc.) sind für die Bläuebildung ausschlaggebend? Welche Rolle spielt die Holzfeuchte für die Bläue? Können Warnsysteme (z.B. Wetterkarten) frühzeitig auf ungünstige Bedingungen hinweisen? Wie können Lagerrichtlinien (z.B. bezüglich der Errichtung von Nasslagern) erstellt werden?

Infolge heftiger Unwetter sind in Südtirol im Herbst 2018 1,2 Millionen Kubikmeter Wald zerstört worden. 150 Millionen Kubikmeter Wasser hat das Ökosystem Wald aufgesogen. Zum Vergleich: der Reschensee fasst in etwa 120 Millionen Kubikmeter Wasser. In der Grünen Lunge des Landes klafft seitdem eine offene Wunde. Bis diese vernarbt oder gar verheilt sein wird, werden Jahre, Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte vergehen. Abgesehen vom Landschaftsbild, das sich in den betroffenen Gebieten – vor allem in den Dolomiten liegen auf riesigen Flächen umgewehte und umgeknickte Bäume – nachhaltig verändern wird, ist die Schutzfunktion der Wälder massiv gestört. Die Hälfte der gesamten Landesfläche Südtirols ist bewaldet – über 370.000 Hektar. Als Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, als Ressourcenlieferant, Sauerstoffspeicher und Schutzwall gegen Wasser- und Schneemassen sind die Wälder von unschätzbarem Wert. Eine riesige Herausforderung wird es sein, diese Bäume aus dem Wald zu entfernen und zu verarbeiten. Es ist schier unmöglich, dass das gesamte Holz sofort verarbeitet wird. Damit das Holz nicht von ungünstigen Witterungseinflüssen und Mikroorganismen zerstört wird, müssen wirkungsvolle Maßnahmen getroffen werden. Und genau darüber haben sich die Schüler der TFO Bruneck Gedanken gemacht.

Norwegenreise

am 25.10.2019

Vom 15. bis zum 21. Oktober sind 8 Schüler und 2 Lehrpersonen nach Norwegen gereist, wo sie im Rahmen des Projekts „Erasmus+“ unsere Partnerschule in Malvik besucht haben, um dort an Unterrichtsstunden teilzunehmen, Kontakte zu dortigen Schüler/innen zu knüpfen und darüber hinaus die Stadt Trondheim zu besichtigen. Mit dabei waren die Schüler Benjamin Kronbichler (4ElA), Gabriel Zingerle (4ElA), Benedikt Hinterlechner (5ElA), Julian Brunner (5Ch), Johannes Gafriller (5Ch), Stefan Unterhofer (5MaA), Samuel Pfeifhofer (5MaC) und Daniel Unterhuber (5MaC). Begleitet wurden sie von den Lehrpersonen Vera Aschbacher und Ursula Hofer. Im Frühjahr werden uns einige Schüler/innen aus Norwegen, gemeinsam mit Schüler/innen aus Deutschland, Dänemark, Griechenland und Litauen in Bruneck besuchen.

Öffnungszeiten des Sekretariats

am 24.10.2019

Das Sekretariat bleibt in den Ferien vom 28.10. bis 30.10.2019 vormittags geöffnet. Am 31.10.2019 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Früh übt sich, wer ein Meister werden will…

Die Klasse 3MaC, Fachrichtung Maschinenbau, ist im Praxisunterricht des Schulfachs „Mechanische Prozess- und Produkttechnologien“ derzeit damit beschäftigt, eine Passung zu drehen. Das Maß beträgt 35h7, die zu erreichende Genauigkeit liegt bei max. 2,5 Hundertstel Abweichung. Betreut werden die Schüler von den Lehrpersonen Marco Vendramin und Lukas Notdurfter.

Lehrausgang

am 18.10.2019

Die Klasse 4ChB hat vor kurzem die Windkraftanlage Pichlerhof in Rein in Taufers besichtigt. Betreiber: Steinkasserer Benjamin, Rein in Taufers. Jahr der Inbetriebnahme: 2002. Die produzierte Energie wird in das Stromnetz eingespeist und dient zur Stromversorgung der Gemeinde Rein in Taufers. Die Windturbine wurde in fast 1.700 Meter Seehöhe platziert und war damit die erste Anlage dieser Art in Südtirol, in den Alpen überhaupt.

Begabungsförderung

Im Zeitraum 27.10.2019 bis 31.10.2019 werden Gasser Thomas, Hofmann Martin und Weger Tobias von der Klasse 5Ch nach Helsinki fliegen und am Department of Bioproducts and Biosystems der Aalto University einige Tage im Team von Professor Dr. rer. nat. Michael Hummel Forschungsarbeit machen.

Rendezvous mit dem Traumberuf

In der Woche vom 21. bis 25. Oktober 2019 nehmen 34 Schüler/innen der Klassen 4ChA, 4ChB und 4MaB an der Projekt- und Praxiswoche „Rendezvous mit dem Traumberuf“ teil. Sie haben dabei die Möglichkeit, in folgenden Institutionen die Realität eines möglichen zukünftigen Berufsbereichs besser kennenzulernen: Universität Bruneck, Universität Bozen, Handelskammer Bozen, Landesgericht Bozen, Krankenhaus Bruneck, Krankenhaus Brixen, Krankenhaus Meran, EURAC Research.

Lehrausgang

am 15.10.2019

Am Montag, den 14. Oktober hat die Klasse 5Ch die Brauerei Falkenstein in Lienz besichtigt. Begleitpersonen: Egon Rubatscher und Matthias Tasser. Die Brauerei Falkenstein ist die einzige größere Brauerei in Osttirol. Sie wurde im Jahr 1900 gegründet und 1918 durch die Gösser Brauerei AG erworben. Heute gehört die Brauerei zum Konzern Heineken N.V. und produziert vor allem Biere der Marke Gösser Märzen.

Elternsprechtag

am 14.10.2019

Die beiden Elternsprechtage an der TFO Bruneck finden am Dienstag, 12. November und Donnerstag, 2. April statt. Weitere Infos zur Zusammensetzung der Klassenräte und zu den persönlichen Sprechstunden finden Sie auf der Homepage.

Aktuelle Klassenräte

Persönliche Sprechstunden