News & Termine

Europa: Wir kommen!

am 19.09.2019

Das europäische Schüleraustauschprogramm „Erasmus plus“ an der TFO Bruneck läuft wieder auf vollen Touren. Im Sommer des heurigen Jahres wurde ein Antrag auf eine Fortführung des abgelaufenen Erasmus-Projekts (2014-2018) für zwei weitere Jahre genehmigt. Zu den Partnerschulen in Athen (Griechenland), Bruneck (Italien), Sindelfingen (Deutschland) und Malvik (Norwegen) sind zwei neue Partnerschulen hinzugekommen, und zwar eine in Svendborg (Dänemark) und eine weitere in Vilnius (Litauen), letztere anstelle einer Partnerschule in Kelme (Litauen).

Im November 2019 findet das erste Planungstreffen in Athen statt, an welchem die Lehrpersonen Verena Mairegger, Bernhard Öttl, Agnes Jud und Brigitte Taschler, die Leiterin der AG Internationale Kontakte, teilnehmen werden. Im März 2020 wird in Bruneck das erste große Projekttreffen stattfinden, mit Schüler- und Lehrerdelegationen aus allen 6 Ländern.

Mitte Oktober 2019 wird eine Reisegruppe, bestehend aus 8 Schülern und zwei Begleitpersonen, eine Reise nach Malvik (Norwegen) unternehmen. Mit dabei sind die Schüler Benjamin Kronbichler (4ElA), Gabriel Zingerle (4ElA), Benedikt Hinterlechner (5ElA), Julian Brunner (5Ch), Johannes Gafriller (5Ch), Stefan Unterhofer (5MaA), Samuel Pfeifhofer (5MaC) und Daniel Unterhuber (5MaC). Begleitet werden sie von den Lehrpersonen Vera Aschbacher und Ursula Hofer.

Es steht viel Arbeit bevor, und wir lassen uns dabei von der Motivation leiten, den europäischen Schulalltag in verschiedensten europäischen Ländern kennenzulernen. Wir freuen uns alle auf viele interessante Erlebnisse und Erfahrungen!

Bild (v.l.n.r.): Vera Aschbacher, Brigitte Taschler, Ursula Hofer

Maturaabschluss mit Höchstpunktezahl

am 13.09.2019

Im vergangenen Schuljahr ist es 5 Schüler/innen der TFO Bruneck gelungen, die staatliche Abschlussprüfung mit 100/100 Punkten abzuschließen. Vier davon haben die Klasse 5ElB, Fachrichtung „Elektronik und Elektrotechnik“, besucht, und eine Schülerin hat die Klasse 5Ch, Fachrichtung „Chemie, Werkstoffe und Biotechnologie“ absolviert.

100/100 Punkte mit Auszeichnung erzielten die Schüler Hofmann Benedikt und Mutschlechner Viktor. Benedikt wird in Zukunft am Fraunhofer Institut in Karlsruhe ein duales Studium machen, während Viktor eine duale Ausbildung bei der Firma Vescon Automation in München absolviert. Reier Fabian hat sich für ein Informatikstudium in Wien entschieden, und Stauder Georg strebt eine Pilotenausbildung in Hamburg an. Sollte die Aufnahmeprüfung nicht erfolgreich bestanden werden, zieht Georg ein Studium an der TU München in Betracht.

Oberhammer Judith hat vor, in Wien Mikrobiologie zu studieren und gleichzeitig auch das Musikkonservatorium zu besuchen.

Wir als Schulgemeinschaft gratulieren ganz herzlich zu den herausragenden Prüfungsleistungen und wünschen viel Erfolg und Glück für die Zukunft!

“Bee” the one, that makes a difference

am 09.09.2019

Die Klasse 3 CHB der TFO Bruneck hat sich im vergangenen Schuljahr im Fach Biologie mit der Bedeutung der Bienen und den Ursachen des Insektensterbens befasst. Insekten stellen das Fundament eines Ökosystems dar, und wenn wir anfangen, in Kreisläufen zu denken, dann trifft uns alle der Verlust an Insekten härter, als wir anfangs angenommen hatten.

Unsere Projektaufgabe bestand darin, eine nachhaltige Lösung für das Bienensterben zu finden. So haben wir im Laufe des Schuljahres, gemeinsam mit dem Planungsbüro von Herrn Andreas Kronbichler, vor unserer Schule eine Bienenweide angelegt. Eine Bienenweide ist ein Ort, an dem mit vielen einheimischen und bienenfreundlichen Pflanzen ein natürlicher Lebensraum geschaffen wird. Sie blüht ganzjährig, ist pflegeleicht und bietet einen wertvollen Rückzugsort für verschiedene Insekten und Bienen. Bienen sind ein wesentlicher Grund für die Verfügbarkeit von Lebensmitteln, sie dienen der Umwelt und fördern die Artenvielfalt.

Die kleine Fläche hat derzeit symbolischen Charakter und dient nicht nur den Bienen als Nahrungsquelle, sondern auch uns Schülern als Ort der Erholung und des Austausches bei der Pause.

Während der Projektarbeit haben wir festgestellt, dass Bienen wichtige Bestäuber sind und dass ihre Produkte auch zu einem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt beitragen. So haben wir im Labor an einer eigenen Bienenwachsmischung getüftelt, die wir auf Stoffreste aus Baumwolle aufgebügelt haben. Die so entstandenen Bienenwachstücher (bee wrap) sind eine nachhaltige Alternative zu den handelsüblichen Frischhaltefolien und können zudem auch als Brustwickel bei Erkältungen und anderen Infekten aufgelegt werden. Auch im Bereich Naturkosmetik haben wir mit unserem Lippenbalsam aus Bienenwachs ein nachhaltiges Pflegeprodukt hergestellt, welches sich großer Beliebtheit erfreut.

Wir haben vor, dieses Projekt auf die Schulzone in Bruneck auszuweiten und neue brachliegende Flächen mit einer Bienenweide zu bepflanzen. Damit würden unsere Schulen nicht nur ein Zeichen der Nachhaltigkeit setzen; der Pausenhof würde grüner, schöner, lebendiger. Und wir betrachten das Projekt auch als „unseren“ Beitrag zur FridaysforFuture-Bewegung

Birgit Pichler und Nicola Plankensteiner
mit der Klasse 3 CHB der TFO Bruneck

Schulanfang

am 06.09.2019

Also lautet ein Beschluss:
Dass der Mensch was lernen muss.
Nicht allein das Abc
Bringt den Menschen in die Höh;
Nicht allein in Schreiben, Lesen
Übt sich ein vernünftig Wesen;
Nicht allein in Rechnungssachen
Soll der Mensch sich Mühe machen,
Sondern auch der Weisheit Lehren
Muss man mit Vergnügen hören.

Wilhelm Busch: Max und Moritz

Der erste Schultag ist vorbei… Die Schüler/innen der 1. Klassen werden heute von verschiedenen Lehrerteams in den Schulalltag hineingeführt… Für alle anderen Klassen beginnt heute der reguläre Unterricht mit provisorischem Stundenplan…

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft ein erfolgreiches Schuljahr 2019/2020!

Öffnungszeiten des Sekretariats

am 05.07.2019

Das Sekretariat ist im Zeitraum 08.07. bis 09.08.2019 nur vormittags (08.00 bis 12.00 Uhr) geöffnet. In der Woche vom 12. bis 16.08.2019 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Lehrausgang

am 21.06.2019

Die Klasse 1B erlebte am 29. und 30. Mai 2019 zwei wunderbare Tage am Burgerhof in Prags. Begleitet von Prof. Koenen und Prof. Gartner, nahmen die Schüler am Kurs „Zusammen-wachsen“ teil. Am Programm standen Wahrnehmungsübungen, Aktivitäten und Spiele rund um den Hof, Impro-Theater, eine Morgenwanderung, sowie zahlreiche Bewegungs- und Gruppenübungen. Die gemeinsamen Mahlzeiten ließen sich die Jugendlichen besonders schmecken.

Schulfest

Am Mittwoch, 12. Juni 2019 gab es an unserer Schule zum ersten Mal ein Abschlussfest. Die Klassen 1B, 1F, 2D, 3ChA, 3ChB, 3ElA und 4Ch gestalteten ab 11:00 Uhr ein Fest von Schüler*innen für Schüler*innen. Ein reich gedeckter Tisch mit allerlei selbst zubereiteten Speisen – von Croissants über Brot und Crêpes bis hin zu Obst- und Gartensalat – und ein von Schülern und Lehrpersonen vorgetragenes Lied eröffneten das Fest. Im Anschluss an das Buffet besuchten die Schüler*innen Präsentationen von Projekten, nahmen an selbst gestalteten Spielen teil und besichtigten das Hochbeet und die Bienenweide auf dem Schulgelände.

Aufholkurse 2019

am 14.06.2019

Die Aufholkurse 2019 der TFO Bruneck finden nach folgender Tabelle statt. Kurse, die in der Tabelle nicht angeführt sind, finden wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt.

Tabelle der Aufholkurse 2019

Hochbeet

am 13.06.2019

Mitte Mai hat die Klasse 1F mithilfe von Frau Schrott, Gartenbauingenieurin und Bio-Bäuerin am Feldererhof in Uttenheim, ihr selbst gebautes Hochbeet bepflanzt. Nach einer theoretischen Einführung in Bioanbau und verschiedene Gemüsesorten wurden die Schüler von Frau Schrott dazu angeleitet, verschiedene Schnittsalate sowie Radieschen in ihr Hochbeet zu setzen. Zudem wurde ihnen das Piekieren, wie das Verpflanzen von Sämlingen in der Fachsprache bezeichnet wird, sowie die Herstellung von Samenbomben gezeigt. Ziel des Expertenunterrichts war es, den Schülern Themen wie Nachhaltigkeit, Regionalität und gesunde Ernährung näher zu bringen und zu veranschaulichen. Die recht ertragreiche Ernte wurde im Rahmen des Schulfestes am vorletzten Schultag verkostet. Dabei haben die Schüler anderen Klassen auch ihr Hochbeet-Projekt präsentiert.